Wasserstraßen- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes


Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt Schweinfurt

Hier gelangen Sie direkt zum Inhalt der Seite.

 

Hauptnavigation:


Inhalt: Bauwerksinspektion und Brückenprüfung

Brückenprüfung einer WSV eigenen Brücke; Straßenbrücke Volkach über dem Kanal

Das Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt Schweinfurt hat im Rahmen seiner Unterhaltungsaufgaben für die Standsicherheit, Verkehrssicherheit und die Dauerhaftigkeit seiner Bauwerksanlagen am Main zu sorgen. Neben den Ingenieurbauwerken (19 Schleusen- und Wehranlagen, ein Hochwassersperrtor) gehören 32 Brücken zu den überwachungsbedürftigen Anlagen im Amtsbereich des WSA Schweinfurt.

Rissbreitenüberprüfung mit Hilfe einer Rissbreitenmarke unter Berücksichtigung der Bauwerkstemperatur am Wehrpfeiler Garstadt

Sowohl für die Verkehrssicherheit der Anlagen, als auch für die Planbarkeit von Unterhaltungsmaßnahmen ist eine ständige Kenntnis des aktuellen Bauwerkszustands unabdingbar. Aus diesem Grund muss bei jedem Ingenieurbauwerk im Rhythmus von 6 Jahren eine Bauwerksprüfung durchgeführt werden.

Um eine permanente Fortschreibung und Aktualisierung des Bauwerkszustands zu erhalten, werden zusätzlich zu den Bauwerksprüfungen eine regelmäßige Bauwerksüberwachung und Bauwerksbesichtigungen durch den Außenbezirk durchgeführt. Die Prüfung der Brücken erfolgt in einem festgelegten Rhythmus von 6 Jahren. Alle 3 Jahre findet eine so genannte "Einfache Prüfung" statt. Dieses Intervall ist durch die DIN 1076 festgelegt und kann nicht flexibel gestaltet werden.

Bauwerksinspektion in Steinbach; Überprüfung des Abtrags der Betonkammerwände Überprüfung eines Schadens am Mittelhaupttrempel an der Schleuse Ottendorf

Eine ständige Aktualisierung des Bauwerkszustands erfolgt bei den Brückenbauwerken im Rahmen von mehrmals jährlich durchgeführten Bauwerksbesichtigungen. Die Daten der Prüfungen und Überwachungen fließen im WSA Schweinfurt zusammen und werden dort zentral ausgewertet. Sie sind eine wichtige Grundlage für die Mittel- und Langfristplanung der Unterhaltungsaufgaben.

Immer knapper bemessene Haushaltsmittel in Verbindung mit dem Erreichen der rechnerischen Nutzungsdauer vieler Anlagen lassen die Bauwerksinspektion zu einem elementaren Bestandteil unseres Amtes werden.