Wasserstraßen- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes


Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt Schweinfurt

Hier gelangen Sie direkt zum Inhalt der Seite.

 

Hauptnavigation:


Inhalt: Morphologie

Aufschlüsselung der Schwebstofffracht entlang der Fließstrecke

Nach ablaufenden Hochwässern am Main kann es vorkommen, dass sich die Flusssohle mitbewegt hat. Steine, Sand und Erdmassen sind mit den Fluten mitgerissen worden und lagern sich nun an anderer Stelle wieder ab. Diese Stellen müssen herausgefunden werden und die Ablagerung beseitigt werden, damit die Schifffahrt wieder ungehindert fahren kann. Aber nicht nur nach einem Hochwasser transportiert der Fluss Material mit sich. Aufschlüsse über morphologische Veränderungen in den einzelnen Stauhaltungen geben die Schwebstoffmessungen an ausgewählten Messstellen.

Die Schwebstofffracht wird von der Bundesanstalt für Gewässerkunde Koblenz nach dem Filterverfahren ermittelt und in Bezug zum Abflussgeschehen des Mains gebracht. Die Daten gewinnen im Hinblick auf den Umweltschutz zunehmend an Bedeutung.